Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Karin Haas
Karin Haas

Karin Haas

Ich bin Stadtteilschul-Lehrerin (Jahrgang 1947) und lebe seit 1969 in Hamburg, davon 30 Jahre in Winterhude. Aufgewachsen bin ich in Witten und Hagen. Ich habe 2 erwachsene Kinder und lebe mit meinem Lebensgefährten in Winterhude.

Eine gute Bildung von der Krippe und Kita bis zum Studium ist mir wichtig, und zwar gebührenfrei. Eine Schule für alle ist für mich das sozial gerechtere und für alle Kinder erfolgreichere Schulsystem.
Ich setze mich für eine bessere Ausstattung in den Stadtteilschulen ein, besonders auch bei der Umsetzung der UN-Menschenrechtskonvention zur Inklusion.

Die Kürzungen im Sozialbereich müssen zurückgekämpft werden, insbesondere im offenen Kinder- und Jugendbereich.

Weiterhin muss der dramatische Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Hamburg behoben werden.
Das erfordert eine deutliche Priorität beim sozialen Wohnungsbau zu setzen, die Mietenexplosion zu stoppen sowie die Verdrängung von BürgerInnen mit geringerem Einkommen aus den zentral gelegenen Stadtteilen zu stoppen.

Bevor ich mich auf die Arbeit als Bezirksabgeordnete konzentriert habe, war ich im Landesverband Hamburg der Partei DIE LINKE z.B. Landessprecherin (2008–2012, gewählt mit 80,0% und wiedergewählt 2010 mit 70,7%).

Mein Profil auf abgeordnetenwatch.de

Anträge, Anfragen und andere Aktivitäten von Karin Haas


Karin Haas

Pressemitteilung | Regionalausschuss beschließt auf Antrag der Linksfraktion Prüfung der Verkehrssituation an Grundschule

Seit einigen Wochen geht die gesamte Schülerschaft der Grundschule Forsmannstraße wegen der Grundsanierung der eigenen Gebäude in der Barmbeker Straße 30-32 zur Schule. Dort warnt lediglich ein einziges Schild „Achtung Kinder“ den motorisierten Verkehr, weitere, z.B. digitale Warnungen wie „Langsamer!“ oder „Danke!“ gibt es nicht. Das... Weiterlesen


Karin Haas

Antrag | Hamburg-Nord bleibt aktiv: Sport und Kultur als Motor der Integration weiter fördern!

Gemeinsamer Antrag von SPD-, GRÜNE- und DIE LINKE.Fraktion Sachverhalt: Anfang 2015 hatte die Bezirksversammlung einen Antrag von GRÜNEN und SPD (Drs. 20- 0790) mehrheitlich beschlossen, mit dem ein Sonderfonds „Interkulturelle Projekte“ mit 50.000 Euro eingerichtet wurde. Damit wurden Mittel für die Durchführung stadtteilbezogener... Weiterlesen


Karin Haas

Pressemitteilung | DIE LINKE.Fraktion setzt Aufklärung der Stones-Freikartenaffaire im Hauptausschuss der Bezirksversammlung durch

Vor dem Hintergrund der fragwürdigen Praxis, Eintrittskarten für das Konzert der Rolling Stones im Hamburger Stadtpark anzunehmen und dieses Konzert durch das Bezirksamt zu genehmigen, besteht anhaltendes Aufklärungsinteresse. Im Hauptausschuß der Bezirksversammlung Hamburg-Nord soll der Bezirksamtsleiter Hr. Rösler zu diversen Fragen arbeits-,... Weiterlesen


Karin Haas

Antrag | Keine Streichung der Angebote im Kinder- und Familienzentrum KifaZ

Sachverhalt: Aufgrund des zu erwartenden Haushaltsdefizites im Bereich der Offenen Kinder- und Jugendhilfe, der Familienhilfe und der sozialräumlichen Angebote für 2018 von insgesamt ca. 200.000 Euro hat das Jugendamt vorgeschlagen, dass das Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ) im Barmbek Basch seine Angebote zurückfährt, um 60.000 Euro... Weiterlesen


Karin Haas

Pressemitteilung | Vorläufiger Stopp der Bebauungsplan-Änderung am Dorotheen-Kai so gut wie sicher!

Bürgerbegehren übergibt dem Bezirksamt die notwendigen Unterschriften für eine Sperrwirkung! Die Initiative SOS-Mühlenkampkanal hat gestern (am 21.9.2017) dem Bezirksamt das erste Drittel (von 7.115) Unterschriften für das Bürgerbegehren gegen die weitere Bebauung des Grundstücks Dorotheenstraße 10-16 am Mühlenkampkanal übergeben. Karin Haas,... Weiterlesen


Karin Haas

Rede | Karin Haas:"Wem gehört der Hamburger Stadtpark?" (14.09.17, Bezirksversammlung Hamburg-Nord)

„G20: Die große Festwiese im Stadtpark ist für ein Camp ungeeignet!“ (Behörde für Inneres und Sport, Zitat aus der Bezirksversammlung vom 14.09. 2017 Top 5.1. Stellungnahme) Als öffentliche Fläche doch den Hamburgerinnen und Hamburgern in Winterhude und den Menschen in der ganzen Stadt ! Eine andere Nutzung als die durch die Allgemeinheit muss... Weiterlesen


Karin Haas

Hamburg1-Bericht über Rolling Stones-Kartenvergabe

«Wie kam es zur Vergabe von Freikarten für das Konzert der Rolling Stones durch das Bezirksamt Hamburg-Nord?» fragt Karin Haas, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord. Sehen Sie dazu auch Pressemitteilung und Rede in der Bezirksversammlung von Karin Haas. Weiterlesen


Karin Haas

Pressemitteilung | Rolling Stones-Freikarten für Bezirkspolitiker*innen und Mitarbeiter*innen des Bezirksamtes?

«Wie kam es zur Vergabe von Freikarten für das Konzert der Rolling Stones durch das Bezirksamt Hamburg-Nord?» fragt Karin Haas, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord. Weiterlesen


Pressemitteilung | Messerattacke in Fuhlsbüttler Straße, Barmbek

Anschlag in Hamburg Barmbek, Trauer und Wut: Barmbek hält zusammen Zum gestrigen Anschlag auf Supermarkt-Kund*innen in Barmbek erklären Karin Haas, Fraktionsvorsitzende in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord und Lars Buchmann Wahlkreisabgeordneter der LINKEN für Barmbek-Nord: „Wir sind bestürzt über den Terrorangriff auf Kund*innen eines... Weiterlesen


Pressemitteilung | Fußgängerbrücke zwischen Goldbekplatz und Dorotheenstraße bald Realität?

Der Regionalausschuss Eppendorf/Winterhude hat am 17.7. auf Antrag der Fraktion DIE LINKE beschlossen, die Realisierung der Fußgängerbrücke zwischen Dorotheenstraße und Goldbekplatz zu prüfen. Schon 1983 wurde im Bebauungsplan Winterhude 18 eine Brücke zwischen Goldbekplatz und Dorotheenstraße vorgesehen. Diese Planung wurde 2005 im Bebauungsplan... Weiterlesen


Abgeordnete in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Abgeordnete

Weitere Tätigkeiten / Mitgliedschaften

Kontakt zu Karin Haas

E-Mail:
k.haas@linksfraktion-nord.de
Tel. Fraktionsbüro:
+49 (0)40 63676828