Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Photo: Wiegmann
Lars Buchmann
Lars Buchmann

Lars Buchmann

Jahrgang 1953, Reproduktionsfotograf, seit 1968 politisch aktiv (SDAJ; DKP; MSB Spartakus).
Während der Lehre in der Druckindustrie (Reproduktionsfotograf)
Mitglied im Betriebsrat. Mithin seit über 40 Jahren in der Gewerkschaft.
Über den sog. 2.Bildungsweg in den 70er und 80er Jahren Studium und jeweils berufsqualifizierenden Abschluss als:
a) Diplom Sozialpädagoge (mit staatlicher Anerkennung)
b) Gesamtschullehrer

In den letzten Jahren aktiv in
1. Initiative „Eine Schule für ALLE“ (hier im Vorstand)
2. LAG-Bildungspolitik und Mitglied der BAG-Bildungspolitik
3. GEW-Landesvorstand, Referatsleiter B
4. stellv. Vorsitzender Bz. NORD BKS Ausschuss
5. Mitgl. der antifaschistischen Initiative „Willi Bredel“
6. Mitgl. der „Denkschule für das solare Zeitalter“

Seit Februar 2010 Mitglied DIE LINKE

Oktober 2011-März 2016  Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Hamburg Nord

Beteiligter der regionalen Schulkonferenzen (RSK)

Anträge, Anfragen und andere Aktivitäten von Lars Buchmann


Teilerfolg für Bürgeriniative „Eden für Jeden“ und DIE LINKE – Zerstörung von Grünflächen im Pergolenviertel vorerst abgewendet

Verwaltungsgerichts Hamburg untersagt Bezirksversammlung Hamburg Nord am 11.Dezember 2014 über den Bebauungsplan zum „Pergolenviertel“ abzustimmen „Eine Beschlussverfassung darf erst geschehen, wenn das Gericht in der Hauptsache „Zulässigkeit des Bürgerbegehrens der Initiative Eden für Jeden“ entschieden hat. Dieser Teilerfolg ist auf unsere... Weiterlesen


Wer soll hier wen schützen?

Viele Abgeordnete der Bezirksversammlung trauten gestern Abend ihren Augen nicht: Der Eingang zum großen Saal war von zwei Angestellten eines Sicherheitsdienstes versperrt. Sie kontrollierten, wer in den Saal durfte und wer nicht. Weiterlesen


Intransparenz mit Methode

Bezirksversammlungsleitung kann oder will eigenes Vorgehen beim Bebauungsplan zum Pergolenviertel nicht erklären! Weiterlesen


Unfall Baustelle Ohlsdorfer Straße

Kleine Anfrage Nr. 142/2014 von Hrn. Buchmann, Hrn. Celik, Hrn. Messaoudi, Fr. Haas und Fr. Traversin Weiterlesen


Unvollständigkeit der B-Plan Winterhude 42, Barmbek-Nord 42, Alsterdorf 42 Gutachten/ Unterlagen

Sowohl in den ausgelegten Unterlagen (Papierform) im 6. Stock des technischen Rathauses als auch im Internet unter der URL: http://www.hamburg.de/contentblob/4337164/data/pergolenviertel-gutachten-09-02.pdf fehlen diverse Seiten aus dem Gutachten „Stadtklimatische Bestandsaufnahme...“. Weiterlesen


Leerstand: Skandal in Sachen Wohnraum im Bezirk Nord

Kleine Anfrage: Mindestens 470 Wohnungen stehen leer Weiterlesen

Photo: Wiegmann
Lars Buchmann
Lars Buchmann

Lars Buchmann

Jahrgang 1953, Reproduktionsfotograf, seit 1968 politisch aktiv (SDAJ; DKP; MSB Spartakus).
Während der Lehre in der Druckindustrie (Reproduktionsfotograf)
Mitglied im Betriebsrat. Mithin seit über 40 Jahren in der Gewerkschaft.
Über den sog. 2.Bildungsweg in den 70er und 80er Jahren Studium und jeweils berufsqualifizierenden Abschluss als:
a) Diplom Sozialpädagoge (mit staatlicher Anerkennung)
b) Gesamtschullehrer

In den letzten Jahren aktiv in
1. Initiative „Eine Schule für ALLE“ (hier im Vorstand)
2. LAG-Bildungspolitik und Mitglied der BAG-Bildungspolitik
3. GEW-Landesvorstand, Referatsleiter B
4. stellv. Vorsitzender Bz. NORD BKS Ausschuss
5. Mitgl. der antifaschistischen Initiative „Willi Bredel“
6. Mitgl. der „Denkschule für das solare Zeitalter“

Seit Februar 2010 Mitglied DIE LINKE

Oktober 2011-März 2016  Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Hamburg Nord

Beteiligter der regionalen Schulkonferenzen (RSK)

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,

aus heiterem Himmel hat uns die Nachricht getroffen –
Lars Buchmann ist gestorben.

Lars Buchmann

Mit seiner vorwärtsdrängenden Ungeduld, seiner Bereitschaft anzupacken und
Verantwortung zu übernehmen war er eine tragende Säule der Linken in Hamburg-Nord.

Seit seiner Jugend war er für gesellschaftlichen und sozialen Fortschritt, für
den Frieden aktiv. Zuerst war er in der SDAJ, dem MSB Spartakus und der DKP
dabei, dann fand er 2010 den Weg zur Partei DIE LINKE. Bei uns engagierte er
sich mit voller Kraft in seiner Stadtteilgruppe Barmbek, im Bezirksvorstand
und als Abgeordneter in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord.

Mit Lars verlieren wir einen aufmerksamen, kompetenten Genossen, der Viele
und Vieles zusammengeführt hat. Wir können noch nicht wirklich fassen, dass
Lars für immer fehlen wird.

Wir trauern um unseren Genossen Lars Buchmann.
Danke Lars, Du warst ein guter und lieber Genosse.

Unsere Trauerfeier findet statt am Dienstag, den 17. April, ab 16:45 Uhr
im Bürgerhaus Barmbek.

In Solidarität und Trauer
DIE LINKE. Bezirksvorstand und Fraktion Hamburg-Nord


Statt Blumen bitten wir um eine Spende für die Initiative "Eine Schule für Alle",
die Lars sehr am Herzen lag.
Konto des Vereins: "Eine Schule für alle in Hamburg" e.V.
Kto.-Nr. 1636990400 bei der Santander Bank, BLZ 200 101 11
IBAN: DE84 20010111 1636990400 BIC: ESSEDE5F200
Stichwort: "Statt Blumen f. Lars Buchmann"

Gedenkfeier für Lars Buchmann

Gedenkfeier für Lars Buchmann (MdBV Hamburg-Nord, stellv. Fraktionsvorsitzender) 17.04.18

Gedenkfeier für Lars Buchmann am 17. April 2018 im Bürgerhaus Barmbek

Unser unerwartet verstorbener Genosse Lars Buchmann hinterläßt eine große Lücke. Das und mehr wurde uns auf unserer Gedenkfeier noch einmal deutlich vor Augen geführt. Zusammen mit über 100 Freund_innen, Genoss_innen und Bündnispartner_innen aus vielen Initiativen, Verbänden und Gewerkschaften nahmen wir Abschied von ihm.

Die Abschiedsreden der Freund_innen, Verwandten und Genoss_innen bewegten uns sehr und hoben auch wichtige Erkenntnisse hervor. So empfand z.B. Deniz Celik (MdHB, DIE LINKE) Lars' Tod als eine Mahnung, dass es auch ein Leben abseits der Politik gibt und «unser Interesse – vor allem als Sozialistinnen und Sozialisten – immer auch darin liegen [sollte], den ganzen Menschen kennen- und schätzen zu lernen».
So wie es uns immer um den ganzen Menschen gehen sollte, so sollte auch unsere Politik nicht nur Zusammenhänge aufzeigen, sondern das Detail bis zum Großen und Ganzen umspannen. «Auch wenn Lars seinen politischen Schwerpunkt im Bezirk hatte, sah er über den Tellerrand der Kommunalpolitik. Er war Gewerkschafter der GEW Hamburg und Mitglied im Förderkreis der Museum der Arbeit. Er war ein konsequenter Streiter für eine humane, demokratische und sozial ausgleichende Schule und für einen grundlegenden Bildungsbegriff frei von neoliberalen Verwertungsinteressen. Er hat sich dafür in der LAG Bildung als auch im Verein 'Eine Schule für Alle' konsequent und engagiert eingesetzt. Wir werden Lars als einen überzeugten Antifaschisten, Internationalisten, Demokraten und Marxisten in Erinnerung behalten.»

Lars hatte die hohe Bedeutung der Aufklärung für unseren Kampf für eine bessere Welt verinnerlicht. Seine Fraktions-Kollegin Karin Haas (MdBV Hamburg-Nord) verwies darauf: «Lars war der Überzeugung, dass, wer seine Lage erkannt hat, nicht aufzuhalten sei, -  ganz im Brechtschen Sinne. Deswegen waren  Analyse und Schlussfolgerungen daraus entscheidend für sein Handeln – auch bei Misserfolgen. Lars redete nicht nur über Marxismus und Dialektik, sondern füllte beides durch sein Tun mit Leben. ...Wahrheit herauszufinden und Erkenntnisse gewinnen – das waren die wichtigen Motoren seines Handelns, Theorie und Praxis sich wechselseitig befruchtend und weiterentwickelnd.»

Die Gedenkfeier schlossen wir ab mit einem gemeinsam gesungenen 'Bella Ciao'.
Wir hoffen, es hätte Lars gefallen.

Die ganze Rede von Deniz Celik gibt es hier als Download-PDF.


Abgeordneter in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Kontakt zu Lars Buchmann

E-Mail:
l.buchmann@linksfraktion-nord.de
Tel. Fraktionsbüro:
+49 (0)40 63676828

Abgeordnete

Weitere Tätigkeiten / Mitgliedschaften

  • ...
  • ...
  • ...