Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

CDU und GAL lehnen Ausschreibung des Bezirksamtleiters Nord ab LINKE sieht schwarz für Bürgerbeteiligung

DIE LINKE in der Bezirksversammlung Nord kritisiert heftig, dass CDU und GAL offensichtlich einen noch namenlosen Kandidaten ihrer Wahl alternativlos durchpeitschen wollen.

DIE LINKE in der Bezirksversammlung Nord kritisiert heftig, dass CDU und GAL offensichtlich einen noch namenlosen Kandidaten ihrer Wahl alternativlos durchpeitschen wollen.

"Ein solcher Bezirksamtsleiter wird sich kaum um Bürgerbeteiligung kümmern, sondern sich ausschließlich an den Machtverhältnissen in der Bezirksversammlung orientieren" erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN Angelika Traversin.

Der linke Abgeordnete Franz-Josef Peine kritisierte schwarz-grün mit heftigen Worten: "So undemokratisch wie Sie könnte ich nicht mal besoffen sein."

Als höchst interessant bewertet DIE LINKE Redebeiträge aus Kreisen der GAL und CDU, die nahelegen, die Bezirksversammlung sei ein Parlament und der Bezirksamtsleiter eine Art Bezirksbürgermeister. "Wollen die beiden etwa per Verfassungsänderung endlich die Rechte der Bezirke nach dem Vorbild Berlins stärken?" fragt der linke Abgeordnete Franz-Josef Peine. Dies fordert DIE LINKE auch in Ihrem Hamburger Wahlprogramm.

"Oder ist dies wieder nur die alte Masche: im Bezirk bürgernah reden und dann in der Bürgerschaft alles beim alten belassen?" fragt Traversin.


Verwandte Nachrichten

  1. 22. Oktober 2008 CDU und GAL missachten Parlament

Kürzlich aktualisiert:

Shortlist Topmeldungen


CDU und GAL lehnen Ausschreibung des Bezirksamtleiters Nord ab LINKE sieht schwarz für Bürgerbeteiligung

DIE LINKE in der Bezirksversammlung Nord kritisiert heftig, dass CDU und GAL offensichtlich einen noch namenlosen Kandidaten ihrer Wahl alternativlos durchpeitschen wollen.

DIE LINKE in der Bezirksversammlung Nord kritisiert heftig, dass CDU und GAL offensichtlich einen noch namenlosen Kandidaten ihrer Wahl alternativlos durchpeitschen wollen.

"Ein solcher Bezirksamtsleiter wird sich kaum um Bürgerbeteiligung kümmern, sondern sich ausschließlich an den Machtverhältnissen in der Bezirksversammlung orientieren" erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN Angelika Traversin.

Der linke Abgeordnete Franz-Josef Peine kritisierte schwarz-grün mit heftigen Worten: "So undemokratisch wie Sie könnte ich nicht mal besoffen sein."

Als höchst interessant bewertet DIE LINKE Redebeiträge aus Kreisen der GAL und CDU, die nahelegen, die Bezirksversammlung sei ein Parlament und der Bezirksamtsleiter eine Art Bezirksbürgermeister. "Wollen die beiden etwa per Verfassungsänderung endlich die Rechte der Bezirke nach dem Vorbild Berlins stärken?" fragt der linke Abgeordnete Franz-Josef Peine. Dies fordert DIE LINKE auch in Ihrem Hamburger Wahlprogramm.

"Oder ist dies wieder nur die alte Masche: im Bezirk bürgernah reden und dann in der Bürgerschaft alles beim alten belassen?" fragt Traversin.


Verwandte Nachrichten

  1. 22. Oktober 2008 CDU und GAL missachten Parlament

Shortlist Termine

refugees welcome
Linksfraktion und DIE LINKE. Hamburg-Nord unterstützen die Bürgerinitiative SOS Mühlenkampkanal nach Kräften
Die Investorin am Mühlenkampkanal Robert Vogel KG segelt unter falscher Flagge

SOS Mühlenkampkanal -
Bürgerentscheid gewonnen

Die Bürger-Initiative gewann mit mehr als 2/3-Mehrheit und hoher Wahlbeteiligung den Bürgerentscheid zum Erhalt der Grünflächen am Mühlenkampkanal. DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord gratuliert herzlich!

Barmbek sagt NEIN
zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!

Lars Buchmann, Regionalausschuss-Sprecher der Fraktion DIE LINKE.in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord freut sich über die Einigkeit aller Fraktionen und Gruppen im Regionalausschuss Barmbek gegen rechtes Gedankengut und gegen den Thor-Steinar-Laden.

Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord)
Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord) zeigt die Resolution "Nein zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!"

Einladung zum Frühjahrs-Brunch

Dieser Brunch als 'Come-Together' aller Freund_innen und Bündnispartner_innen der LINKEN war Lars sehr wichtig. Die Einladung wurde von ihm selbst gestaltet. Wir werden darum diese Veranstaltung durchführen - auch im Gedenken an Lars.

Wahrzeichen Eppendorfs zerstört
Wahrzeichen Eppendorfs zerstört

Politische Bilanz der Bezirksfraktion 2011-2014

In der ablaufenden Legislaturperiode hat DIE LINKE zusammen mit Bürgerinitiativen und den außerparlamentarischen Druck einiges im Bezirk bewegt und gegen die etablierten Parteien durchgesetzt. 

Unsere politische Bilanz können Sie hier <media 4092 _blank download "SONSTIGES, Linke BILANZ final, Linke BILANZ final.pdf, 0.9 MB">als PDF runterladen</media>.