Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Angelika Traversin

Pressemitteilung | Integrationsfonds für junge Flüchtlinge

Photo: Lenthe
Angelika Traversin, Vors. der Linksfraktion
«Gerade bei der Integration junger Geflüchteter den Rotstift anzusetzen, wäre grundfalsch» meint Angelika Traversin (MdBV Hamburg-Nord, Fraktionsvorsitzende)

Bezirksversammlung Hamburg-Nord fordert Verlängerung des Fonds für die Integration junger Flüchtlinge

Traversin: «Integrationsfonds ist weiterhin dringend erforderlich»

Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord beschloss einstimmig auf Antrag der Fraktion DIE LINKE (Drs. 20-4872) in ihrer Sitzung vom 12. Oktober 2017, den Senat aufzufordern, den Fonds für die Integration junger Flüchtlinge auch im Jahre 2018 fortzuführen.

Im Jahr 2017 standen für die Maßnahmen 119.000 € zur Verfügung. Hiervon wurde eine Reihe von Angeboten für junge Geflüchtete gefördert.

Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende der Linken,
Angelika Traversin: »Die Integration der Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien wird in den nächsten Jahren eine Daueraufgabe sein und benötigt zusätzliche Ressourcen im Bereich der Kinder- und Ju-gendarbeit und der Familienhilfe. Sowohl in der Erstaufnahme als auch in den Folgeunter-künften werden die Geflüchteten zwar beraten und unterstützt. In der Regel werden sie dort aber in die Angebote der Stadtteile verwiesen, so dass hier zusätzlicher Bedarf entstanden ist und weiter entsteht, sowohl in der personellen als auch in der materiellen Ausstattung.»

Für Rückfragen: Angelika Traversin, 0160 / 99 522 186
  a.traversin@linksfraktion-nord.de

Hier erhalten Sie diese Pressemitteilung "Bezirksversammlung Hamburg-Nord fordert Verlängerung des Fonds für die Integration junger Flüchtlinge" als Download-PDF.

Siehe auch unseren Antrag "Integrationsfonds für geflüchtete Kinder und Jugendliche auch in 2018 auflegen"

Weitere Infos sowie Fotos zur freien Verwendung finden Sie in unserem Presseraum.


Kürzlich aktualisiert:

Shortlist Topmeldungen

Photo: Lenthe
Angelika Traversin, Vors. der Linksfraktion
«Gerade bei der Integration junger Geflüchteter den Rotstift anzusetzen, wäre grundfalsch» meint Angelika Traversin (MdBV Hamburg-Nord, Fraktionsvorsitzende)

Angelika Traversin

Pressemitteilung | Integrationsfonds für junge Flüchtlinge

Bezirksversammlung Hamburg-Nord fordert Verlängerung des Fonds für die Integration junger Flüchtlinge

Traversin: «Integrationsfonds ist weiterhin dringend erforderlich»

Die Bezirksversammlung Hamburg-Nord beschloss einstimmig auf Antrag der Fraktion DIE LINKE (Drs. 20-4872) in ihrer Sitzung vom 12. Oktober 2017, den Senat aufzufordern, den Fonds für die Integration junger Flüchtlinge auch im Jahre 2018 fortzuführen.

Im Jahr 2017 standen für die Maßnahmen 119.000 € zur Verfügung. Hiervon wurde eine Reihe von Angeboten für junge Geflüchtete gefördert.

Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende der Linken,
Angelika Traversin: »Die Integration der Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien wird in den nächsten Jahren eine Daueraufgabe sein und benötigt zusätzliche Ressourcen im Bereich der Kinder- und Ju-gendarbeit und der Familienhilfe. Sowohl in der Erstaufnahme als auch in den Folgeunter-künften werden die Geflüchteten zwar beraten und unterstützt. In der Regel werden sie dort aber in die Angebote der Stadtteile verwiesen, so dass hier zusätzlicher Bedarf entstanden ist und weiter entsteht, sowohl in der personellen als auch in der materiellen Ausstattung.»

Für Rückfragen: Angelika Traversin, 0160 / 99 522 186
  a.traversin@linksfraktion-nord.de

Hier erhalten Sie diese Pressemitteilung "Bezirksversammlung Hamburg-Nord fordert Verlängerung des Fonds für die Integration junger Flüchtlinge" als Download-PDF.

Siehe auch unseren Antrag "Integrationsfonds für geflüchtete Kinder und Jugendliche auch in 2018 auflegen"

Weitere Infos sowie Fotos zur freien Verwendung finden Sie in unserem Presseraum.

Shortlist Termine

refugees welcome
Linksfraktion und DIE LINKE. Hamburg-Nord unterstützen die Bürgerinitiative SOS Mühlenkampkanal nach Kräften
Die Investorin am Mühlenkampkanal Robert Vogel KG segelt unter falscher Flagge

SOS Mühlenkampkanal -
Bürgerentscheid gewonnen

Die Bürger-Initiative gewann mit mehr als 2/3-Mehrheit und hoher Wahlbeteiligung den Bürgerentscheid zum Erhalt der Grünflächen am Mühlenkampkanal. DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord gratuliert herzlich!

Barmbek sagt NEIN
zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!

Lars Buchmann, Regionalausschuss-Sprecher der Fraktion DIE LINKE.in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord freut sich über die Einigkeit aller Fraktionen und Gruppen im Regionalausschuss Barmbek gegen rechtes Gedankengut und gegen den Thor-Steinar-Laden.

Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord)
Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord) zeigt die Resolution "Nein zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!"

Einladung zum Frühjahrs-Brunch

Dieser Brunch als 'Come-Together' aller Freund_innen und Bündnispartner_innen der LINKEN war Lars sehr wichtig. Die Einladung wurde von ihm selbst gestaltet. Wir werden darum diese Veranstaltung durchführen - auch im Gedenken an Lars.

Wahrzeichen Eppendorfs zerstört
Wahrzeichen Eppendorfs zerstört

Politische Bilanz der Bezirksfraktion 2011-2014

In der ablaufenden Legislaturperiode hat DIE LINKE zusammen mit Bürgerinitiativen und den außerparlamentarischen Druck einiges im Bezirk bewegt und gegen die etablierten Parteien durchgesetzt. 

Unsere politische Bilanz können Sie hier <media 4092 _blank download "SONSTIGES, Linke BILANZ final, Linke BILANZ final.pdf, 0.9 MB">als PDF runterladen</media>.