Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Patrick Schlos

Presse | Hamburger Abendblatt | 100 Rolling-Stones-Freikarten werfen Fragen auf

Bezirksamt Nord hat 100 Freikarten für das Stones-Konzert im Stadtpark bekommen – und intern verteilt.

Linkspartei fordert Aufklärung.

(Dieser Artikel online im Hamburger Abendblatt)

Die Rolling Stones haben am Sonnabend die Massen elektrisiert. Im Nachgang der Mega-Veranstaltung im Stadtpark sorgt aber ein im Vorfeld der Veranstaltung vergebenes Freikartenkontingent für Aufsehen. Die Fraktion Die Linke in der Bezirksversammlung Nord hatte in einer Kleinen Anfrage an die Bezirksverwaltung Hamburg-Nord öffentlich gemacht, dass der Bezirk Hamburg-Nord im Vorfeld 100 kostenlose Tickets zugeteilt bekommen hatte. Im regulären Verkauf hätte das Kontingent einen Gegenwert von rund 10.000 Euro gehabt.

«... In der Anfrage, die dem Abendblatt vorliegt, zitiert die Fraktion unter anderem aus zwei E-Mails, die an einen unbekannten Verteilerkreis verschickt worden waren und in denen auf die 100 hinterlegten Freikarten verwiesen wird. In einer weiteren E-Mail ist auch von einer Kaufoption für reguläre Tickets aus einem "Sonderkontingent" die Rede. Die Politiker fragen in dem Schreiben unter anderem danach, wem genau die Tickets zugeteilt worden waren und welche Regeln für die Annahme von Geschenken und vergleichbaren Vorteilen bestehen. Zudem wollen die Abgeordneten wissen, wem die Karten aus dem Sonderkontingent angeboten worden sind. ...»