Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Matthias Popien

Presse | Hamburger Abendblatt | Stones-Freikarten für Bezirksamt Nord: Ist das normal?

Ermittlungen wegen Tickets fürs Konzert im Stadtpark. Auch Theater vergeben kostenlose Plätze – allerdings in kleinerem Umfang.

(Dieser Artikel online im Hamburger Abendblatt)

«... Zweimal 25 Karten wurden "Bezirksamtsmitarbeitern und ihren Partnern als Anerkennung der Mehrarbeit und mit dem Ziel ihrer Präsenz in der Veranstaltung angeboten". So steht es in der Antwort des Bezirksamts auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke. Die übrigen 50 Karten gingen demnach an Mitglieder der Bezirksversammlung. Dort kamen sie offenbar sehr ungleichmäßig an. ... Ganz anders sieht es bei Behördenmitarbeitern aus. Sie dürfen keine Geschenke annehmen. In einem Rundschreiben des Hamburger Personalamts heißt es: "Die Annahme jeglicher Art von Belohnungen, Geschenken oder sonstigen Vergünstigungen in Bezug auf das Amt oder die dienstliche Tätigkeit ist allen Beschäftigten verboten." Und weiter: "Ein Verstoß gegen dieses Gebot zieht regelmäßig arbeits- oder dienstrechtliche – im Beamtenverhältnis auch disziplinarrechtliche – und strafrechtliche Folgen nach sich."
Die Anzahl der Karten ist absurd hoch.
Das klingt bedrohlich. Und es wird noch ein bisschen bedrohlicher, wenn man sich die zeitlichen Abläufe anschaut. ...»