Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Karin Haas

Pressemitteilung | DIE LINKE.Fraktion setzt Aufklärung der Stones-Freikartenaffaire im Hauptausschuss der Bezirksversammlung durch

Karin Haas, Fraktionsvorsitzende
Karin Haas, Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion Hamburg-Nord

Vor dem Hintergrund der fragwürdigen Praxis, Eintrittskarten für das Konzert der Rolling Stones im Hamburger Stadtpark anzunehmen und dieses Konzert durch das Bezirksamt zu genehmigen, besteht anhaltendes Aufklärungsinteresse.
Im Hauptausschuß der Bezirksversammlung Hamburg-Nord soll der Bezirksamtsleiter Hr. Rösler zu diversen Fragen arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Natur Stellung nehmen.

Dazu Karin Haas, Fraktionsvorsitzende der LINKEN:
«Alle Fraktionen haben ein Interesse signalisiert, diesen Fragen nachzugehen.
Uns interessiert auch, weshalb die Genehmigungs-Entscheidung vorbei an allen zuständigen Gremien fallen konnte.»

Bereits in ihrer Pressemitteilung "Stones-Freikarten" vom 14. September 2017
( http://www.linksfraktion-nord.de/themen-container/detail/news/pressemitteilung-rolling-stones-freikarten-fur-bezirkspolitikerinnen-und-mitarbeiterinnen-des-b/ )
wies die Linksfraktion darauf hin:

«... daß bei Schenkungen eines Antragstellers an Behördenangestellte besondere Vorsicht geboten ist. Es drängt sich in der Öffentlichkeit der Gedanke auf, dass mit generösen Geschenken (Tickets für diese Veranstaltung wurden regulär für bis zu 800€/St. verkauft) die Behörde für dieses und mögliche zukünftige Konzerte auf der Stadtparkwiese positiv eingestellt werden soll. Die Fraktion DIE LINKE hält darüber hinaus auch aus tarifrechtlichen Gründen sowie steuerlich und sozialversi- cherungsrechtlich die Vergabe von Freikarten an MitarbeiterInnen des Bezirksamtes als Ausgleich für geleistete Mehrarbeit für äußerst bedenklich ...»

Karin Haas
für DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Kontakt

Für Rückfragen:

   

Karin Haas

0162 / 8300 731

k.haas@linksfraktion-nord.de

Sehen Sie auch den Hamburg1-Bericht zur Stones-Freikartenvergabe auf der Website der
Linksfraktion.

Hier erhalten Sie diese Pressemitteilung "Rolling Stones-Freikarten für Bezirkspolitiker*innen und Mitarbeiter*innen des Bezirksamtes?" als Download-PDF.


Shortlist Topmeldungen


Karin Haas

Pressemitteilung | DIE LINKE.Fraktion setzt Aufklärung der Stones-Freikartenaffaire im Hauptausschuss der Bezirksversammlung durch

Vor dem Hintergrund der fragwürdigen Praxis, Eintrittskarten für das Konzert der Rolling Stones im Hamburger Stadtpark anzunehmen und dieses Konzert durch das Bezirksamt zu genehmigen, besteht anhaltendes Aufklärungsinteresse.
Im Hauptausschuß der Bezirksversammlung Hamburg-Nord soll der Bezirksamtsleiter Hr. Rösler zu diversen Fragen arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Natur Stellung nehmen.

Dazu Karin Haas, Fraktionsvorsitzende der LINKEN:
«Alle Fraktionen haben ein Interesse signalisiert, diesen Fragen nachzugehen.
Uns interessiert auch, weshalb die Genehmigungs-Entscheidung vorbei an allen zuständigen Gremien fallen konnte.»

Bereits in ihrer Pressemitteilung "Stones-Freikarten" vom 14. September 2017
( http://www.linksfraktion-nord.de/themen-container/detail/news/pressemitteilung-rolling-stones-freikarten-fur-bezirkspolitikerinnen-und-mitarbeiterinnen-des-b/ )
wies die Linksfraktion darauf hin:

«... daß bei Schenkungen eines Antragstellers an Behördenangestellte besondere Vorsicht geboten ist. Es drängt sich in der Öffentlichkeit der Gedanke auf, dass mit generösen Geschenken (Tickets für diese Veranstaltung wurden regulär für bis zu 800€/St. verkauft) die Behörde für dieses und mögliche zukünftige Konzerte auf der Stadtparkwiese positiv eingestellt werden soll. Die Fraktion DIE LINKE hält darüber hinaus auch aus tarifrechtlichen Gründen sowie steuerlich und sozialversi- cherungsrechtlich die Vergabe von Freikarten an MitarbeiterInnen des Bezirksamtes als Ausgleich für geleistete Mehrarbeit für äußerst bedenklich ...»

Karin Haas
für DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Kontakt

Für Rückfragen:

   

Karin Haas

0162 / 8300 731

k.haas@linksfraktion-nord.de

Sehen Sie auch den Hamburg1-Bericht zur Stones-Freikartenvergabe auf der Website der
Linksfraktion.

Hier erhalten Sie diese Pressemitteilung "Rolling Stones-Freikarten für Bezirkspolitiker*innen und Mitarbeiter*innen des Bezirksamtes?" als Download-PDF.

Shortlist Termine

refugees welcome
Linksfraktion und DIE LINKE. Hamburg-Nord unterstützen die Bürgerinitiative SOS Mühlenkampkanal nach Kräften
Die Investorin am Mühlenkampkanal Robert Vogel KG segelt unter falscher Flagge

SOS Mühlenkampkanal -
Bürgerentscheid gewonnen

Die Bürger-Initiative gewann mit mehr als 2/3-Mehrheit und hoher Wahlbeteiligung den Bürgerentscheid zum Erhalt der Grünflächen am Mühlenkampkanal. DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord gratuliert herzlich!

Barmbek sagt NEIN
zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!

Lars Buchmann, Regionalausschuss-Sprecher der Fraktion DIE LINKE.in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord freut sich über die Einigkeit aller Fraktionen und Gruppen im Regionalausschuss Barmbek gegen rechtes Gedankengut und gegen den Thor-Steinar-Laden.

Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord)
Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord) zeigt die Resolution "Nein zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!"

Einladung zum Frühjahrs-Brunch

Dieser Brunch als 'Come-Together' aller Freund_innen und Bündnispartner_innen der LINKEN war Lars sehr wichtig. Die Einladung wurde von ihm selbst gestaltet. Wir werden darum diese Veranstaltung durchführen - auch im Gedenken an Lars.

Wahrzeichen Eppendorfs zerstört
Wahrzeichen Eppendorfs zerstört

Politische Bilanz der Bezirksfraktion 2011-2014

In der ablaufenden Legislaturperiode hat DIE LINKE zusammen mit Bürgerinitiativen und den außerparlamentarischen Druck einiges im Bezirk bewegt und gegen die etablierten Parteien durchgesetzt. 

Unsere politische Bilanz können Sie hier <media 4092 _blank download "SONSTIGES, Linke BILANZ final, Linke BILANZ final.pdf, 0.9 MB">als PDF runterladen</media>.