Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

SPD mag keine Kinder

Carina Lauer /pixelio.de
Carina Lauer /pixelio.de

Entgegen Empfehlung des Jugendhilfeausschusses kein kostenloses Mittagessen für Kinder auf dem Bauspielplatz Rübezahl!

Entgegen der Empfehlung des Jugendhilfeausschusses kein kostenloses Mittagessen für Kinder auf dem Bauspielplatz Rübezahl!


Auf Antrag der LINKEN hatte der Jugendhilfeausschuss am 21.01.15 einstimmig beschlossen, dass das warme Mittagessen auf dem Bauspielplatz Rübezahl weiter finanziert werden soll. 5.500 Euro sollten Haushaltsausschuss und Bezirksversammlung bewilligen, so die Empfehlung des Ausschusses.

Nun bewilligte der Haushaltsausschuss mit Mehrheit der SPD-Abgeordneten diesen Betrag nicht.

Karin Haas, Fraktionsvorsitzende der LINKEN in HH-Nord und Mitglied des Jugendhilfeausschusses: „Der Haushaltsauschuss verhinderte entgegen der Empfehlung des Jugendhilfeausschusses, dass die Kinder auf dem Bauspielplatz Rübezahl weiter warmes Mittagessen bekommen. Das ist ein Skandal. Hier zeigt sich erneut die Mentalität des Durchregierens der SPD, jenseits der Bedürfnisse der Menschen und sozialer Standards.“

„Der Bauspielplatz Rübezahl lebt von seiner familiären Athmosphäre, zu dem auch warmes Essen gehört. Statt weiter investorenfreundliche Politik zu betreiben und Prestigeprojekte zu finanzieren, sollte endlich das Wohl von Kindern und BewohnerInnen im Mittelpunkt der Politik stehen. Genügend Geld dafür ist da. Es muss nur sinnvoll eingesetzt werden.“


Shortlist Topmeldungen

Carina Lauer /pixelio.de
Carina Lauer /pixelio.de

SPD mag keine Kinder

Entgegen Empfehlung des Jugendhilfeausschusses kein kostenloses Mittagessen für Kinder auf dem Bauspielplatz Rübezahl!

Entgegen der Empfehlung des Jugendhilfeausschusses kein kostenloses Mittagessen für Kinder auf dem Bauspielplatz Rübezahl!


Auf Antrag der LINKEN hatte der Jugendhilfeausschuss am 21.01.15 einstimmig beschlossen, dass das warme Mittagessen auf dem Bauspielplatz Rübezahl weiter finanziert werden soll. 5.500 Euro sollten Haushaltsausschuss und Bezirksversammlung bewilligen, so die Empfehlung des Ausschusses.

Nun bewilligte der Haushaltsausschuss mit Mehrheit der SPD-Abgeordneten diesen Betrag nicht.

Karin Haas, Fraktionsvorsitzende der LINKEN in HH-Nord und Mitglied des Jugendhilfeausschusses: „Der Haushaltsauschuss verhinderte entgegen der Empfehlung des Jugendhilfeausschusses, dass die Kinder auf dem Bauspielplatz Rübezahl weiter warmes Mittagessen bekommen. Das ist ein Skandal. Hier zeigt sich erneut die Mentalität des Durchregierens der SPD, jenseits der Bedürfnisse der Menschen und sozialer Standards.“

„Der Bauspielplatz Rübezahl lebt von seiner familiären Athmosphäre, zu dem auch warmes Essen gehört. Statt weiter investorenfreundliche Politik zu betreiben und Prestigeprojekte zu finanzieren, sollte endlich das Wohl von Kindern und BewohnerInnen im Mittelpunkt der Politik stehen. Genügend Geld dafür ist da. Es muss nur sinnvoll eingesetzt werden.“

Shortlist Termine

refugees welcome
Linksfraktion und DIE LINKE. Hamburg-Nord unterstützen die Bürgerinitiative SOS Mühlenkampkanal nach Kräften
Die Investorin am Mühlenkampkanal Robert Vogel KG segelt unter falscher Flagge

SOS Mühlenkampkanal -
Bürgerentscheid gewonnen

Die Bürger-Initiative gewann mit mehr als 2/3-Mehrheit und hoher Wahlbeteiligung den Bürgerentscheid zum Erhalt der Grünflächen am Mühlenkampkanal. DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord gratuliert herzlich!

Barmbek sagt NEIN
zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!

Lars Buchmann, Regionalausschuss-Sprecher der Fraktion DIE LINKE.in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord freut sich über die Einigkeit aller Fraktionen und Gruppen im Regionalausschuss Barmbek gegen rechtes Gedankengut und gegen den Thor-Steinar-Laden.

Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord)
Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord) zeigt die Resolution "Nein zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!"

Einladung zum Frühjahrs-Brunch

Dieser Brunch als 'Come-Together' aller Freund_innen und Bündnispartner_innen der LINKEN war Lars sehr wichtig. Die Einladung wurde von ihm selbst gestaltet. Wir werden darum diese Veranstaltung durchführen - auch im Gedenken an Lars.

Wahrzeichen Eppendorfs zerstört
Wahrzeichen Eppendorfs zerstört

Politische Bilanz der Bezirksfraktion 2011-2014

In der ablaufenden Legislaturperiode hat DIE LINKE zusammen mit Bürgerinitiativen und den außerparlamentarischen Druck einiges im Bezirk bewegt und gegen die etablierten Parteien durchgesetzt. 

Unsere politische Bilanz können Sie hier <media 4092 _blank download "SONSTIGES, Linke BILANZ final, Linke BILANZ final.pdf, 0.9 MB">als PDF runterladen</media>.