Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Roland Wiegmann

Ostermarsch 2020 in Hamburg

Wann : Ostermontag, 13. April 2020, 12:00 Uhr
Abschlusskundgebung und Friedensfest ab 13:30 Uhr auf dem Carl-von-Ossietzky-Platz/Lange Reihe
Wo : Sankt-Georgs-Kirchhof (U-/S-Bahn Hauptbahnhof)
Wer :  
  • Teilnehmer*innen: Wir alle
  • Redende: verschiedene Grußworte
 


Atomwaffen verschrotten Abrüsten statt aufrüsten | Waffenexporte verbieten Auslandseinsätze beenden | Raus aus den Kriegsbündnissen | Entspannung statt Kalter Krieg

Die aggressive und brutale Machtpolitik der USA tritt immer offener zutage. Die Bundesregierung gehorcht oder biedert sich an und verfolgt parallel eigene machtpolitische Interessen. Außenpolitik wird immer häufiger durch Militärpolitik ersetzt, z. B. in Afghanistan, Syrien, Irak, Iran, Jemen, Mali, Kosovo ... Die Zahl der Flüchtlinge aus Kriegsregionen steigt kontinuierlich, z. Zt. sind insgesamt mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht.

Statt dem Atomwaffenverbotsvertrag der UN beizutreten, lässt unsere Regierung die sogenannte Modernisierung der in Deutschland (in Büchel) gelagerten US-Atombomben zu und hält an der nuklearen Teilhabe fest. Ein Atomkrieg „aus Versehen“ mit deutscher Beteiligung wird auch in Europa wahrscheinlicher.

Gleichzeitig wachsen die großen Bedrohungen für die Menschheit: Die Klimakrise, die Verwüstung und das Verbrennen weiter Landstriche, der Hunger, die Zerstörung der natürlichen Ressourcen, der Kampf um das Wasser, die Armut, das Artensterben bei Pflanzen und Tieren – das sind nur einige der Folgen rücksichtsloser, d. h. auch kriegerischer Aneignung. 

Weiterlesen auf den Seiten des Hamburger Forums für Völkerverständigung und weltweite Abrüstung e.V.

Hier gibt's den Rundbrief 02-2020 des Hamburger Forums als Download-PDF.


Bürgerinformationssystem der Bezirksversammlung Hamburg-Nord

Hier - im Bürgerinformationssystem der Bezirksversammlung Hamburg-Nord - finden Sie z.B. die Termine aller Ausschuss-Sitzungen und Bezirksversammlungen. Auch alle Anträge, Anfragen und sonstigen Drucksachen können Sie hier recherchieren.

Kürzlich aktualisiert:

Shortlist Topmeldungen


Roland Wiegmann

Ostermarsch 2020 in Hamburg

Wann : Ostermontag, 13. April 2020, 12:00 Uhr
Abschlusskundgebung und Friedensfest ab 13:30 Uhr auf dem Carl-von-Ossietzky-Platz/Lange Reihe
Wo : Sankt-Georgs-Kirchhof (U-/S-Bahn Hauptbahnhof)
Wer :  
  • Teilnehmer*innen: Wir alle
  • Redende: verschiedene Grußworte
 


Atomwaffen verschrotten Abrüsten statt aufrüsten | Waffenexporte verbieten Auslandseinsätze beenden | Raus aus den Kriegsbündnissen | Entspannung statt Kalter Krieg

Die aggressive und brutale Machtpolitik der USA tritt immer offener zutage. Die Bundesregierung gehorcht oder biedert sich an und verfolgt parallel eigene machtpolitische Interessen. Außenpolitik wird immer häufiger durch Militärpolitik ersetzt, z. B. in Afghanistan, Syrien, Irak, Iran, Jemen, Mali, Kosovo ... Die Zahl der Flüchtlinge aus Kriegsregionen steigt kontinuierlich, z. Zt. sind insgesamt mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht.

Statt dem Atomwaffenverbotsvertrag der UN beizutreten, lässt unsere Regierung die sogenannte Modernisierung der in Deutschland (in Büchel) gelagerten US-Atombomben zu und hält an der nuklearen Teilhabe fest. Ein Atomkrieg „aus Versehen“ mit deutscher Beteiligung wird auch in Europa wahrscheinlicher.

Gleichzeitig wachsen die großen Bedrohungen für die Menschheit: Die Klimakrise, die Verwüstung und das Verbrennen weiter Landstriche, der Hunger, die Zerstörung der natürlichen Ressourcen, der Kampf um das Wasser, die Armut, das Artensterben bei Pflanzen und Tieren – das sind nur einige der Folgen rücksichtsloser, d. h. auch kriegerischer Aneignung. 

Weiterlesen auf den Seiten des Hamburger Forums für Völkerverständigung und weltweite Abrüstung e.V.

Hier gibt's den Rundbrief 02-2020 des Hamburger Forums als Download-PDF.

Shortlist Termine

refugees welcome
Linksfraktion und DIE LINKE. Hamburg-Nord unterstützen die Bürgerinitiative SOS Mühlenkampkanal nach Kräften
Die Investorin am Mühlenkampkanal Robert Vogel KG segelt unter falscher Flagge

SOS Mühlenkampkanal -
Bürgerentscheid gewonnen

Die Bürger-Initiative gewann mit mehr als 2/3-Mehrheit und hoher Wahlbeteiligung den Bürgerentscheid zum Erhalt der Grünflächen am Mühlenkampkanal. DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord gratuliert herzlich!

Barmbek sagt NEIN
zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!

Lars Buchmann, Regionalausschuss-Sprecher der Fraktion DIE LINKE.in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord freut sich über die Einigkeit aller Fraktionen und Gruppen im Regionalausschuss Barmbek gegen rechtes Gedankengut und gegen den Thor-Steinar-Laden.

Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord)
Lars Buchmann (DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord) zeigt die Resolution "Nein zu Thor Steinar und rechtem Gedankengut!"

Einladung zum Frühjahrs-Brunch

Dieser Brunch als 'Come-Together' aller Freund_innen und Bündnispartner_innen der LINKEN war Lars sehr wichtig. Die Einladung wurde von ihm selbst gestaltet. Wir werden darum diese Veranstaltung durchführen - auch im Gedenken an Lars.

Wahrzeichen Eppendorfs zerstört
Wahrzeichen Eppendorfs zerstört

Politische Bilanz der Bezirksfraktion 2011-2014

In der ablaufenden Legislaturperiode hat DIE LINKE zusammen mit Bürgerinitiativen und den außerparlamentarischen Druck einiges im Bezirk bewegt und gegen die etablierten Parteien durchgesetzt. 

Unsere politische Bilanz können Sie hier <media 4092 _blank download "SONSTIGES, Linke BILANZ final, Linke BILANZ final.pdf, 0.9 MB">als PDF runterladen</media>.